Gesamtjahr 2019: Rekordhoher FCF und Bardividende, EBITA-Marge geschützt.

«Im Jahr 2019 haben wir unsere globale Spitzenposition als größtes Personaldienstleistungsunternehmen der Welt gefestigt» sagt Geschäftsführer Jacques van den Broek. «Dies stärkt unser Bestreben und unsere Verantwortung zusätzlich, Menschen und Organisationen bei der Verwirklichung ihres wahren Potenzials zu unterstützen. Im Grunde sehen wir das als unser Kerngeschäft an. Es hat uns an unsere führende Position gebracht und wird uns den Weg ebnen zu unserem höchsten Ziel, bis 2030 das Arbeitsleben von 500 Millionen Menschen zu gestalten.» 


«Finanziell war das Jahr 2019 ein herausforderndes Jahr, aber wir haben unsere Widerstandsfähigkeit erneut beweisen können. Das zunehmend nach Regionen und Aktivitäten diversifizierte Portfolio von Randstad hat sich bezahlt gemacht. Unser Konzernumsatz lag organisch leicht unter dem des Vorjahres, was die anhaltenden makroökonomischen und politischen Unsicherheiten, vor allem in Nordeuropa, widerspiegelt. Gleichzeitig setzten wir unsere Outperformance in mehreren Schlüsselregionen fort. Wichtig ist, dass wir unsere Preisgestaltungskraft und -disziplin weiter verbessern konnten, was die zunehmende Knappheit auf den Arbeitsmärkten und die erfolgreiche weltweite Einführung unserer digitalen Preisgestaltungsinstrumente zum Ausdruck bringt. Letztendlich haben wir unsere EBITA-Marge für das ganze Jahr 2019 schützen können und ein solides Niveau von 4,6 % erreicht, während wir gleichzeitig intensiv in die Zukunft investieren. Die starke Widerstandsfähigkeit unseres Geschäftsmodells konnte durch einen rekordverdächtigen freien Cashflow von 915 Millionen € untermauert werden, was zu einer starken Bilanz und zusätzlichen Barrenditen für die Aktionäre führte. Für 2019 schlagen wir eine außerordentlich hohe Bardividende von insgesamt 4,32 € pro Stammaktie vor, einschließlich einer Sonderdividende von 2,23 €. Ich möchte mich bei allen Randstad-Kollegen auf der ganzen Welt für ihren Enthusiasmus, ihr Engagement und ihre Hingabe für dieses großartige Unternehmen bedanken.»


< zurück zur letzten Seite