Was ist ein Logistiker?

Lesezeit: 8 Minuten

*Damit du uns bei Google besser findest, verzichten wir im Text auf den *. Natürlich meinen wir weiterhin jeden, denn du bist uns als Mensch wichtig, genau so wie du bist - unabhängig von Geschlecht, Sexualität, Alter, Herkunft, Hautfarbe und Religion.

 

Als Logistikmitarbeiter bist du verantwortlich für die Bewirtschaftung von Waren. Diverse Unternehmen empfangen und versenden Waren oder Güter, etwa im Handels-, Produktions- oder Dienstleistungsbereich. Zum Beispiel Bierbrauereien, Pharmaunternehmen oder Onlineshops. In diesen Unternehmen sorgen Logistiker für einen reibungslosen Ablauf im Warenlager oder in der Verteilzentrale. Auch Unternehmen im Bereich Transport wie etwa Flughäfen oder Bahnhöfe sowie Brief- und Paketzustelldienste benötigen Logistik-Fachkräfte. Im Team stellst du sicher, dass die Prozesse mit Kunden und Lieferanten reibungslos verlaufen. Auch Arbeitssicherheit, Umwelteffizienz und Prozessoptimierung gehören zu deinen Aufgaben.

Logistik Jobs
1

arbeit als logistiker.

Logistikmitarbeiter kümmern sich um die Bewirtschaftung und Spedition von Waren. In diesem vielseitigen Beruf stellst du sicher, dass im Lager alle benötigten Güter ausreichend vorhanden sind und alle Termine eingehalten werden. Transport, Bestellungen und Lieferungen hast du jederzeit im Überblick. 

Dein Aufgabenbereich

Wie kommen all diese Pakete und Lieferungen von Tür zu Tür? Im Warenprozess übernimmst du folgende Aufgaben:

  • Be- und Entladen
    Bei der Warenankunft stehst du mit dem Stapler bereit. Hinter dem Lenkrad sorgst du dafür, dass alle Pakete aufgeladen werden und an der richtigen Stelle im Lager ankommen.
     
  • Sortieren und Umpacken von Paketen
    Alle Waren haben ihren eigenen Platz im Lager. Gerade bei grossen Lieferungen nimmt das Sortieren und Umpacken viel Zeit in Anspruch.
     
  • Kommissionieren
    Nach vorgegebenen Aufträgen stellst du neue Sendungen zusammen und bereitest sie für den Versand vor.
     
  • Administrative Aufgaben
    Die Kontrolle der Daten am PC, das Abhaken von Aufträgen und das Eingeben neuer Aufträge ist etwas, was du gerne tust. Auch das gehört zu einem reibungslos funktionierenden Warenfluss.
     
  • Prozessoptimierung und Fehlerbehebung
    Hat dein Teamleiter etwas übersehen oder läuft ein Prozess nicht so, wie er sollte? Du merkst das gleich und kannst die Probleme selber lösen oder mit dem oder der Verantwortlichen besprechen. Innovative Technologien bieten diesbezüglich eine Vielzahl von Möglichkeiten in der Logistik, wenn du dich dafür interessierst, umso besser.

Wer sind deine Kollegen?

In der Logistik arbeitest du immer im Team. Gegenseitig unterstützt ihr euch und mit weiteren Lagermitarbeitern und der Kommissionierung sorgst du dafür, dass alles rund läuft. Auch mit Team- und Lagerleitern arbeitest du zusammen, gerade wenn es darum geht, Probleme zu lösen oder wenn Dokumente unterschrieben werden müssen.

 

Logistik Jobs
2

arten von logistikern.

Der Bereich ist gross und Logistik-Fachkräfte sind gesucht. Deine genaue Aufgabe hängt grösstenteils vom Unternehmen ab, bei dem du arbeitest. Natürlich spielen auch Alter, Erfahrung und Ausbildung eine grosse Rolle. 

Hauptsächlich operativ tätig sind die folgenden Logistiker*innen:

Planungs- und Führungsaufgaben hingegen übernehmen meistens:

 

Lächelnder Mann, der neben dem Lieferwagen steht
Lächelnder Mann, der neben dem Lieferwagen steht
Alle Logistik Jobs
3

lohn als logistiker.

Der Lohn als Logistikmitarbeiter variiert nach Ausbildung, Alter und Region. Auch die Branchen bezahlen unterschiedlich. In der Schweiz sind die Logistiker-Löhne in der Pharmabranche durchschnittlich am höchsten. Selbstverständlich gehören auch die gesetzlichen Nacht- oder Wochenendzuschläge zu deinem Lohn.

Wie viel verdiene ich als Logistiker in einer Festanstellung?

  • Mit einem EBA beträgt der Einstiegslohn nach der Lehre rund 3500 CHF und 3800 CHF. 
  • Mit einem EFZ sind es rund 3750 CHF bis 4100 CHF 

(Quelle: Empfehlungen der Schweizerischen Vereinigung für die Berufsbildung in der Logistik). 

  • Im Jahresdurchschnitt verdienst du in der Schweiz als Logistiker zwischen 50'500 bis 78'000 CHF.

Wie viel verdiene ich als Logistiker*in im Stundenlohn?
Im Durchschnitt verdienst du als Logistiker zwischen 27 und 29 CHF in der Stunde.

In welcher Branche verdiene ich als Logistiker*in am meisten?

  1. Medizin / Pharma
  2. Industrie
  3. Lebensmittel
  4. Transport & Verkehr 
  5. Handel

Welche Lohnnebenleistungen erhalte ich als Logistiker?
Je nach Arbeitgeber erhältst du unterschiedliche Lohnnebenleistungen. Es kann sich um einen kostenlosen Parkplatz, Vergünstigungen in der Kantine oder gratis Snacks und Getränke handeln.

Willst du herausfinden, wie viel du als Logistiker verdienst? Gib Alter, Position, Branche und weitere Infos ein, um eine möglichst genaue Prognose zu erhalten und berechne deinen Lohn auf salarium.ch

Logistik Jobs finden
4

aus- und weiterbildung als logistiker.

Möchtest du Logistiker werden? In der Schweiz stehen dir zwei verschiedene Ausbildungswege offen. Es sind die zwei- und dreijährigen Berufslehren als Logistiker:

  • Logistiker EBA, das eidgenössische Berufsattest für Logistiker (2 Jahre)
  • Logistiker EFZ, das eidgenössische Fähigkeitszeugnis für Logistiker (3 Jahre)

Die Ausbildung findet im Lehrbetrieb, an der Berufsschule und in überbetrieblichen Kursen statt. Das Bewirtschaften von Gütern und alles Wissen drumherum ist der Hauptbestandteil der beiden Berufslehren. In der dreijährigen Ausbildung wird dir tiefergehendes Fachwissen vermittelt. Ebenfalls übernimmst du bereits während der Lehre und auch später mehr Verantwortung. Die schulischen Anforderungen sind für die zweijährige Lehre zudem etwas weniger hoch. Während der Lehre als Logistiker erwirbst du bereits während der Ausbildung den Führerschein für das Staplerfahren.

Um komplexere Aufgaben oder Führungsaufgaben in der Logistik zu übernehmen, stehen dir verschiedene Weiterbildungen offen:

  • Logistiker BP 
  • Logistiker HFP 
  • Logistikfachmann /-frau BP
  • Techniker HF
  • Fachhochschulstudium in Ökonomie
Logistiker Jobs
5

quer- oder berufseinsteiger in der logistik.

Gerade weil in der Logistik ein grosser Fachkräftemangel besteht, bietet der Logistikbereich auch Berufs- und Quereinsteiger gute Chancen. Logistikmitarbeiter mit oder ohne Ausbildung oder Erfahrung sind heutzutage sehr gefragt. Es werden weiterhin viele neue Stellen geschaffen und Logistikbereiche ausgebaut. Und der Beruf hat Zukunft: Der Trend geht weiterhin in Richtung Digitalisierung und Ausbau von Logistikzentren.

Wichtig sind vor allem körperliche Fitness, Deutschkenntnisse, Zuverlässigkeit sowie eine grosse Portion Motivation. Meist beginnst du deine erste Stelle im Stundenlohn. Bei vielen Unternehmen bietet sich später die Chance auf eine Festanstellung, falls dir das Unternehmen und die Arbeit gefällt. Ebenfalls sind berufsbegleitende Weiterbildungskurse möglich. Gerade bei Randstad hast du mit dem Temp Training sehr gute Möglichkeiten, Kenntnisse zu erwerben, die dir in deiner weiteren beruflichen Laufbahn nützlich sind.

Mann, der in einem Lagerhaus arbeitet
Mann, der in einem Lagerhaus arbeitet
Logistik Jobs
6

arbeiten als logistiker bei brack.

Entdecke das Logistik- und Kompetenzzentrum des bekannten Onlineshops und schau den Logistikern bei der Arbeit zu. Dich fasziniert die Schnittstelle von modernster Technologie und Onlinehandel? Dies könnte bald schon dein neuer Arbeitsort sein.

Das Competec-Zentrum in Willisau, Kanton Luzern.
quote icon

«Das Arbeitsklima und die tollen Arbeitskollegen bei Competec gefallen mir sehr. Zudem macht mir die Arbeit hier grosse Freude.»

Jean-Marc Thüer, Logistiker EFZ Stückgut

Competec Logistiker
Competec Logistiker
   
Jobs bei Brack
7

karrierechancen und entwicklungspotential in der logistik.

Hast du bereits langjährige Erfahrung als Logistiker*in gesammelt? Dies ist mitunter fast das Wichtigste in der Logistik. Wer über mehrere Jahre Erfahrung verfügt, und bei der Arbeit stets einen sehr guten Eindruck hinterlässt, kann in gewissen Unternehmen rasch mehr Verantwortung übernehmen oder Gruppenleiter werden.

Ebenso stehen dir nach dem Logistik EFZ verschiedene Weiterbildungen offen, die dir den Einstieg in verwandte Berufsfelder oder Führungspositionen ermöglichen. Die Weiterbildungsmöglichkeiten reichen von diversen Kursen an den Berufsfach- und Fachschulen, der Berufsprüfung bis hin zu einem Studium an der Fachhochschule. Weiterbildungen verbessern in jedem Fall deine Karrierechancen. Als Disponent, dipl. Supply Chain Manager oder Betriebsleiter Transport und Logistik übernimmst du noch mehr Verantwortung und weitere Aufgabenbereiche.

Wie entwickelst du dich als Logistiker weiter?

Dein Entwicklungspotenzial in der Logistik ist besonders gross, wenn du dich für Prozessoptimierung sowie Trends im digitalen Bereich interessierst. Bereits im Einsatz sind Barcode-Scanner und damit verknüpfte Datenbanken. Weiterführend werden RFID-Technologien angewendet. Diese ermöglichen es, Produktdaten wie Temperatur oder Ort in Echtzeit zu verfolgen, etwa während des Transports zum Kunden. Die Logistik ist eine der Branchen, die sich in den letzten Jahren stark gewandelt hat. In Zukunft werden Logistikprozesse sogar vermehrt komplett automatisiert ablaufen. In grösseren Unternehmen werden heute schon Lagerroboter, Putzroboter oder Drohnen verwendet und weitere Anwendungsmöglichkeiten und Technologien stets geprüft.

Möchtest du deine Karrierechancen verbessern? Wirf unbedingt auch einen Blick auf die Tipps und Tricks zu den Bewerbungen.

Mann, der in einem Lagerhaus arbeitet und Kisten entlädt
Mann, der in einem Lagerhaus arbeitet und Kisten entlädt
Bewerbung optimieren
8

kompetenzen als logistiker.

Möchtest du dich als Logistikmitarbeiter bewerben, helfen dir folgende Eigenschaften:

✓   praktisches Verständnis

✓   gute Deutschkenntnisse 

✓   handwerkliche und organisatorische Skills

✓   Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

✓   körperliche Fitness und Belastbarkeit

✓   Teamplayer

✓   guter Umgang mit Kunden und Lieferanten

✓   je nach Unternehmen: Bereitschaft zur Schichtarbeit

✓   Interesse an digitalen Technologien

Logistik Jobs
9

vorteile als logistiker bei randstad.

Es gibt viele gute Gründe, bei Randstad als Logistiker zu arbeiten:

✓   spannende Jobs bei bekannten Unternehmen

✓   ein verlässlicher Ansprechpartner, wann immer du ihn benötigst, persönliche Beratung zählt

✓   attraktive Anstellungsbedingungen und gute Sozialleistungen

✓   Weiterbildungskurse und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten

✓   übersichtliche Infos in der myRandstad App

✓   Du hast eine befristete Anstellung? Oftmals besteht die Chance auf einen unbefristeten Anschlussvertrag. Viele beliebte Unternehmen rekrutieren ihre Angestellten auch direkt über Randstad.

✓   Bei vielen Unternehmen erhältst du Rabatt aufs Essen und gratis Parkplätze.

Dein Weiterbildungsbudget als Logistiker bei Randstad.

Arbeitest du als Logistiker für Randstad, stehen dir Weiterbildungskurse offen. Im Rahmen des Temp Trainings kannst du Schulungen besuchen. Bei der Auswahl und der Anmeldung unterstützt dich dein persönlicher Randstad Berater. So kannst du etwa den Staplerfahrerausweis absolvieren, deine Deutschkenntnisse verbessern oder mehr über die Prozessoptimierung erfahren.

 

Jetzt Jobs entdecken
10

bewerbungstipps für logistiker.

Hast du deinen Traumjob als Logistiker gefunden? Nicht nur Qualifikationen und Zeugnisse entscheiden über den Erfolg deiner Bewerbungen. Sorgfältige, fehlerfreie und persönliche Unterlagen helfen dir bei der Stellensuche auf jeden Fall. Hier ein paar nützliche Tipps, um deine Chancen zu optimieren:

Logistik Jobs entdecken
11

häufig gestellte fragen.

Erfahre das Wichtigste in Kürze und starte noch heute in der Logistik durch.

thank you for subscribing to your personalised job alerts.