CEO-wechsel bei randstad schweiz.

Medienmitteilung: CEO-Wechsel bei Randstad Schweiz

Richard Jager, CEO von Randstad Schweiz und Österreich, nimmt ab Januar 2016 eine neue Herausforderung als CEO der Randstad Global Client Solutions (GCS) an und wird Mitglied des Randstad Advisory Boards in Diemen, Holland. Seine Nachfolge übernimmt Taco de Vries, Operational Director für die Bereiche Staffing in der West-Schweiz sowie Randstad Inhouse Services.

Richard Jager verlässt auf Ende Jahr die Schweiz und übernimmt die Leitung von GCS. GCS ist für Randstad ein sehr wichtiger internationaler Geschäftsbereich, der mehr als 4000 Niederlassungen nahtlos verbindet und zentralisierte Personaldienstleistungen länderübergreifend anbietet.

Nach verschiedenen Stationen als Regional Director in Groene Hart und Rotterdam wurde Richard Jager 2010 die Aufgabe des Operational Directors in den Niederlanden übertragen. Seit 2011 ist Richard Jager CEO der Schweiz und seit 2015 zusätzlich von Österreich.

Seine Nachfolge als CEO Randstad Schweiz übernimmt ab Januar 2016 Taco de Vries, der seit August 2014 als Operational Director für die Bereiche Staffing in der West-Schweiz sowie Randstad Inhouse Services Schweiz zuständig ist. Taco de Vries’ Karriere bei Randstad begann 2000 in Holland, wo er als Commercial Manager tätig war. Sein nächster Karriereschritt folgte drei Jahre später mit dem Wechsel nach Frankreich: Bei Randstad Inhouse Services begann er zuerst als Commercial Manager und übernahm später als Commercial Director die Verantwortung für grosse Kunden.

Anschliessend war Taco de Vries für Randstad Deutschland als Regional Manager für den Bereich Inhouse Services verantwortlich. In seiner letzten Position war er (von 2011 bis 2014) als Vice President bei Randstad Japan tätig und spielte dabei eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Fusion zweier Unternehmen.

Taco de Vries ist niederländischer Staatsbürger und lebt seit zwei Jahren mit seiner Familie in der Schweiz. Er ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wichtig es Randstad ist, Führungspersonen in den eigenen Reihen zu fördern.

 

< zurück zur letzten Seite